INTANGO SEMINARE

 

Paradas, Pasadas, Posen und Pausen am 1. und 2. FebruarTanzen zu Nuevo, Neo und Non am 1. und 2. MaiNächste Themen und TermineKonzept, Teilnahme und Anmeldung

Paradas, Pasadas, Posen und Pausen

 

In dem Seminar beschäftigen wir uns ganzheitlich mit Paradas und Pasadas, Posen und Pausen. Dabei legen wir besonderen Schwerpunkt auf das Langsame Tanzen, den Wechsel der Dynamik und das Bewusstsein für Symmetrien, Linien und das Gesamtbild des Paares nach außen.

Am 1. Seminartag schauen wir uns klassische Paradas, Pasadas und weitere Formen von “Unterbrechungen” an. Paradas und Pasadas bieten viele Möglichkeiten für Adornos (Verzierungen). Wir trainieren das anspruchsvolle und häufig unterschätzte langsame Tanzen. Am 2. Seminartag blicken wir über den Tellerrand des rein klassischen Repertoires hinaus. Wir schauen uns die Entwicklung von Paradas und Pasadas an und befassen uns mit Vielfalt, Stilen sowie Kombinationen mit anderen Elementen.

 

Samstag, 1. Februar, 14.45 – 18.00 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)

– klassische Paradas und Pasadas nach Ochos und Lapiz

– Paradas und weitere Unterbrechungen in Drehungen

– Paradas und Adornos

– Langsames Tanzen: Pausen und Posen

 

Im Anschluss von 18.00 bis 23.00 Uhr: Milonga außer der Reihe Mehr Infos hier.

 

Ort: Goldene Rose, Hegenichstr. 10, 69124 Heidelberg

 

Sonntag, 2. Februar, 11.10 – 14.15 Uhr (inkl. 5 Min. Pause)

– Vielfältige Formen von Paradas und Pasadas

– Elastische Paradas und Paradas aus der Achse

– Kombinationen mit Colgadas, Barridas, Boleos und Ganchos

 

Ort: Goldene Rose, Hegenichstr. 10, 69124 Heidelberg

 

Zur Anmeldung

 

Tanzen zu Nuevo, Neo und Non am 1. und 2. Mai

 

Im Rahmen des Neo Nights Festivals vom 30. April bis zum 2. Mai bieten wir ein Seminar zum Thema “Tanzen zu Nuevo, Neo und Non” an. Das Seminar beinhaltet insgesamt 7 Stunden an zwei Tagen, mehrere Workshops und eine Präsentation.

Warum gerade dieses Thema?

Die Neo/Nuevo-Welle kam vor 10 Jahren zum Erliegen. Der Grund dafür waren u. a. schlechte DJs, die Musik wahllos aufgelegt haben und Tangotänzer/innen, die Elemente wild und zur Musik unpassend getanzt haben.

Sobald sie Neo- oder Non-Tango-Musik hören, beginnen viele Tangotänzer/innen damit, aus dem Tango Nuevo bekannte Elemente willkürlich aneinanderzureihen, wie z.B. Off-Axis-Elemente, elastische Boleos, Ganchos, Colgadas, Volcadas, Soltadas. Oftmals resultiert das in wildem Tanzen, akrobatischen Einlagen und einer chaotischen Ronda, was Unruhe in eine Milonga bringen kann.

Für eine gelungene “Neolonga” ist der DJ verantwortlich, aber auch die Tangotänzer/innen!

In dem Seminar werden wir ausgewählte Musikstücke behandeln und euch Vorschläge geben, wie man dazu Tango tanzen kann. Wir werden uns mit dem Einsatz und der Interpretation von sowohl klassischen als auch modernen Elementen zur Musik beschäftigen. Das Ziel des Seminars ist es, auf Neo- und Non-Tangos rund, gepflegt und niveauvoll zu tanzen.

 

Freitag, 1. Mai

Präsentation: 14.45 – 15.30 Uhr, Workshop: 15.45 – 19.00 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause)

– Präsentation: Was ist Nuevo, Neo und Non? Wer tanzt überhaupt Nuevo? Wie tanzt man zu Neo- und Non-Tango?

– Klassische Elemente zu ausgewählten Musikstücken

– Moderne Elemente zu ausgewählten Musikstücken

Musikstücke:

I put a spell on you von Jeff Beck

Alexanderplatz von Tanghetto

Oblivion von Piazolla

 

Ort: Cinema Paradiso & Arte, Hemshofstr. 56, 67063 Ludwigshafen

 

Samstag, 2. Mai

Workshop: 15.45 – 19.00 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause)

– Vertiefung der Elemente von Seminartag 1

– Einsatz von weiteren klassischen und modernen Elementen zu ausgewählten Stücken

Musikstücke:

Una noche mas von Yasmin Levi

Shape of my heart von Sting

Solo por hoy von Narcotango

 

Ort: Cinema Paradiso & Arte, Hemshofstr. 56, 67063 Ludwigshafen

 

Zur Anmeldung

 

Nächste Themen und Termine

 

29. Februar/1. März: Boleos und Piernazos

4./5. April: Planeos, Calesitas und Colgadas

1./2. Mai: Tango Nuevo

 

 

Konzept, Teilnahme und Anmeldung

 

Konzept

 

Unsere Seminare zeichnen sich besonders durch ihre ganzheitliche Herangehensweise aus. Wir schauen uns ein Thema von verschiedenen Perspektiven an, wie z. B. Musikalität, Verbindung, Technik, Ästhetik und historische Entwicklung. In jedem einzelnen Seminar geben wir unseren Schülern reichlich Material, wertvolle Informationen und konkretes persönliches Feedback zum Weiterüben im Unterricht, zu Hause und in der Milonga mit.

Mit diesem Konzept ermöglichen wir es unseren Schülern, intensiv an ihrer tänzerischen Qualität, Verbindung im Paar und musikalischen Umsetzung zu arbeiten und diese nachhaltig zu verbessern.

Die Seminare werden von Emile und von ihm ausgebildeten Tangotänzerinnen und -lehrerinnen geleitet.

 

Teilnahmegebühren

 

Seminar: 95 Euro

1 Seminar-Tag: 50 Euro

Ein Seminar beinhaltet 2 x 3 Stunden an einem Wochenende.

Wir empfehlen die Teilnahme am gesamten Seminar. Für Seminar-Tag 2 wird die Teilnahme an Seminar-Tag 1 vorausgesetzt.

 

Teilnahmebedingungen

 

Die Seminare richten sich an fortgeschrittene und weit fortgeschrittene Tangotänzer/innen. Ambitionierte Tangotänzer/innen der Mittelstufe dürfen ebenfalls mitmachen. Falls ihr euch nicht sicher seid, ob ihr teilnehmen könnt, sprecht uns einfach an.

 

Anmeldung

 

Jetzt Anmelden!

Auch Einzelanmeldungen sind möglich. Wir helfen gerne bei der Vermittlung von passenden Tanzpartnern. Wir empfehlen, sich vor dem Seminar kennenzulernen und Probe zu tanzen.